Faltenunterspritzung mit Hyaluron

Faltenunterspritzung mit Hyaluron

Hyaluron ist ein im Körper vorkommende Substanz, die unter anderem Flüssigkeit binden kann. In die entsprechenden Hautareale mittels Spritze eingebracht, bindet das Präparat Flüssigkeit und hebt dadurch die Falte quasi von unten an. Die Wirkung tritt unmittelbar ein und baut sich innerhalb von ca. 6-12 Monaten wieder ab. Es gibt unterschiedlich konzipierte Produkte, die unterschiedliche Hebewirkungen erfüllen und in den verschiedenen Gesichtszonen eingesetzt werden. Allergische Reaktionen sind nahezu auszuschließen, da die angebotenen Produkte dem körpereigenem Hyaluron ähnlich sind. Auf tierische Produkte wird heute nicht mehr zurückgegriffen.

Der Unterschied vom Hyaluron zum Fadenlifting und dem PRP- oder auch Vampirlifting genannt- ist der zeitlich zu erwartende Effekt. Hyaluron liefert gleich sichtbare Ergebnisse. PRP und PDO- Fäden brauchen in der Regel 6-8 Wochen, um das körpereigene Gewebe zu stimulieren. Vor Behandlungsbeginn ist immer ein erstes Beratungsgespräch nötig, damit Sie mir Ihre Wünsche genau schildern können.

Es gibt Erkrankungen und Medikamente, die eine kosmetische Faltenbehandlung nicht möglich machen.